Mühlenverein Mecklenburg Vorpommern e.V.

Windmühle Goldenbow

Ferienhaus

Herrlich gelegen: die Windmühle Goldenbow, die heute als Ferienhaus genutzt wird. Foto: Privat

Im Jahre 1869 wurde von  Müller Müller Hermann Pagenkopf  ein Erdholländer in Betrieb genommen. Die Holländermühle befand sich bereits im Besitz der dritten Generation der Familie, als sich Hermann Heinrich Pagenkopf 1924 auf Grund des großen Getreideanbaus in Mecklenburg und um die Kapazität der Mühle zu erhöhen zum Abriß der alten Erdholländermühle entschloß, um sie als Galerieholländer neu aufzubauen.

Die neue Mühle hat eine Höhe von 23 Metern und einen Durchmesser von 10 Meter am Boden.Die Familie Pagenkopf betrieb die Mühle bis 1957. Dann schrotete die LPG in der Mühle, bis notwendige Reparaturen anstanden, aber nicht mehr ausgeführt wurden. Letztendlich stellte die LPG den Betrieb ein. Damit begann der Zerfall der Mühle. Die gesamte Technik, bis auf den Teil im Mühlenkopf, auf dem Mehlboden und die Königswelle wurde herausgerissen. Aus den Räumen entstanden Lagerflächen. Ab Anfang der 1980er-Jahre trafen sich hier nur noch der Wind, die Mäuse und die Katzen in der Mühle...

Im Jahre 1986 wurde die Mühle als technisches Denkmal auf die Denkmalliste gesetzt. Im Mai 1987 erfolgten denkmalpflegerische Arbeiten zur Erhaltung des Bauwerkes.1994 kaufte Jürgen Schulz, die Mühle von der LPG und begann den Umbau zu einer Gaststätte.Ab 1. Februar 2003 muß  Mühlenwirt Jürgen Schulz aus wirtschaftlichen Gründen diese gastronomische Einrichtung schließen. Die Mühle stand dann 3 Jahre leer.

Seit 1. Dezember 2006 gibt es wieder Leben in der Mühle. Sie wurde aufwändig und liebevoll saniert und zu einem Ferienhaus ausgebaut.

Kontakt:

Windmühle Goldenbow
Silke Fette/Peter Märzke
Lindenstraße 45
19370 Parchim

Tel: 03871-602798
Fax: 03871-606863
Mobil: 0170-2478002

wind(at)muehle-goldenbow.de
www.muehle-goldenbow.de

 

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz