Mühlenverein Mecklenburg Vorpommern e.V.

Symposium: Mühlen in MV als Kulturgut im Mittelpunkt

Güstrow/Schwerin (cme). Einen Blick auf das kulturelles Erbe werfen, etwas hören von der gemeinsamen europäischen Geschichte und diese weitererzählen – diese Ziele verfolgt das Europäische Kulturerbejahr 2018. Der Mühlenverein Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich an dieser Initiative der Europäischen Kommission mit seinem 5. Herbstsymposium. Aktuelles Thema ist das „Europäische Kulturerbejahr und die Situation der Mühlen in MV“.  Dazu sind Mitglieder und Interessierte herzlich am Sonnabend, 17. November, ab 10.30 Uhr in die Scheune an der Wassermühle Kuchelmiß bei Güstrow (Landkreis Rostock) eingeladen. Mehr

Inzwischen ist viel passiert. Außen herum ist, wie berichtet, seit kurzem alles fertig. Der neue Mühlenkopf sitzt drauf. Und als Nonplusultra einer Windmühle bekam diese auch frische Flügel verpasst. Jeder elf Meter lang. Auch das Dach wurde neu gedeckt. „Die Fachfirma hatte sechs Wochen damit zu tun, musste die Schindeln immer wieder anpassen“, sagt der Mühlenherr. Die Schindeln sind übrigens aus Kanadischer Rotzeder. Top-Material. Und teuer. Das gilt für Material wie Lohnkosten, die Auftragsbücher der Handwerker sind übervo – Quelle: www.svz.de/20814202 ©2018

Inzwischen ist viel passiert. Außen herum ist, wie berichtet, seit kurzem alles fertig. Der neue Mühlenkopf sitzt drauf. Und als Nonplusultra einer Windmühle bekam diese auch frische Flügel verpasst. Jeder elf Meter lang. Auch das Dach wurde neu gedeckt. „Die Fachfirma hatte sechs Wochen damit zu tun, musste die Schindeln immer wieder anpassen“, sagt der Mühlenherr. Die Schindeln sind übrigens aus Kanadischer Rotzeder. Top-Material. Und teuer. Das gilt für Material wie Lohnkosten, die Auftragsbücher der Handwerker sind übervoll… – Quelle: www.svz.de/20814202 ©2018

Inzwischen ist viel passiert. Außen herum ist, wie berichtet, seit kurzem alles fertig. Der neue Mühlenkopf sitzt drauf. Und als Nonplusultra einer Windmühle bekam diese auch frische Flügel verpasst. Jeder elf Meter lang. Auch das Dach wurde neu gedeckt. „Die Fachfirma hatte sechs Wochen damit zu tun, musste die Schindeln immer wieder anpassen“, sagt der Mühlenherr. Die Schindeln sind übrigens aus Kanadischer Rotzeder. Top-Material. Und teuer. Das gilt für Material wie Lohnkosten, die Auftragsbücher der Handwerker sind übervoll… – Quelle: www.svz.de/20814202 ©2018

Romantik pur - Speisen und Übernachten unter Windflügeln und am Wasserrad mehr

  • Mühlenland MV - eine fotografische Reise von der Elbe bis zur Oder mehr

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz